[Lesehighlight] Die niedrigen Himmel – Anthony Marra

AMarraMan könnte meinen, ein Roman über den Tschetschenienkrieg sei trocken, zehrend oder wie so manche Bücher, die Geschichten der Leidenden erzählen, einfach nur pathetisch aufgeladen. Doch Anthony Marra hat mit seinem Debüt „Die niedrigen Himmel“ ein Buch verfasst, das nicht ferner davon sein könnte. Er gibt den Menschen eine Stimme, die man als Leser hören will.

Der Autor nimmt den Leser für fünf Tage mit in das Herz des Tschetschenienkrieges 2004 und zeigt ihm die Menschen, die einen Umgang damit suchen und finden müssen. Weiterlesen

Werbeanzeigen

[Lesetipp] Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki – Haruki Murakami

1619403_10152181400468988_1860094980_nAn „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ von Haruki Murakami konnte man aufgrund seiner einzigartigen Gestaltung weder in der Onlinewelt, noch in der Buchhandlung vorbeikommen. Da hat der Dumont Verlag sich etwas einfallen lassen. Durch das Lob, dass ich oft über Murakami vernommen habe, hatte ich relativ hohe Erwartungen, auch wenn ich bisher noch nichts von ihm oder viel aus dem fernöstlichen Raum gelesen habe.  Weiterlesen

[Lesetipp] Ein Teelöffel Land und Meer – Dina Nayeri

Image-1Die Farben und Klänge des Meeres üben auf mich ihre ganz eigene Faszination aus. So hat mich das wunderschöne Cover des Romans „Ein Teelöffel Land und Meer“ aus dem mare Verlag sofort in seinen magischen Bann gezogen. Ich wollte unbedingt wissen, in welcher Verbindung das Coverbild und der Inhalt des Buches stehen.

Zwillinge haben immer eine besondere Beziehung zueinander. So geht es auch Saba und Mahteb, die beide im Iran aufwachsen und zunächst ein glückliches Familienleben führen. Doch dann wird Saba von ihrer Mutter und ihrer Schwester getrennt.  Weiterlesen